Arbeit

Viele Männer aus der Gemeinschaftsunterkunft sind in Maßnahmen der Arbeitsagentur wie PerjuF („Perspektiven für junge Flüchtlinge“) oder LAurA („Landesprogramm Arbeitsmarkt und regionale Integration für Asylsuchende und Flüchtlinge“).
Gesucht werden nach wie vor Plätze für Praktika und perspektivisch Ausbildungsplätze.

Schulen

Die Kinder und Jugendlichen, die in der Anschlussunterbringung der Stadt leben, besuchen die normalen öffentlichen Schulen.
Nachhilfelehrer sind herzlich willkommen!

Die jüngsten Männer aus der Gemeinschaftsunterkunft besuchen die Carlo-Schmid-Schule bzw. die Justus-von-Liebig-Schule in Mannheim.
Auch hier sind Nachhilfelehrer herzlich willkommen!

Patenschaften

Für Familien in der Stadt oder für die Alleinstehenden in der Gemeinschaftsunterkunft suchen wir weiterhin dringend Paten.
Eine Patenschaft kann einen zeitlichen Umfang von 1 Stunde pro Woche bis zu täglichen Besuchen bedeuten.
Das entscheidet jede Helferin/ jeder Helfer selbst.
Bei Interesse gerne melden bei
flüchtlinge@stadtladenburg.de oder
gemeinschaftsunterkunft@stadtladenburg.de